Episode schließen

Bevor es losgeht

Bitte aktiviere die Lautstärke an deinem Gerät
und werfe einen Blick auf die Steuerung.

Alles Klar!

Sofia (75)

1968 verließ Sofia ihre griechische Heimatstadt Kastoria um als Gastarbeiterin in Heidelberg neu anzufangen. Heute lebt Sie allein in einem Bremer Pflegeheim und blickt auf ein bewegtes Leben zurück.

Ein Abenteuer

Schon in Griechenland arbeitete Sofia als Krankenschwester. Mit 28 fasste Sie zusammen mit vielen anderen Kolleginnen den Entschluss nach Deutschland auszuwandern.
Als sie mit dem Zug in Heidelberg ankam, konnte sie kein Wort Deutsch. Die Stadt gefiel ihr auf Anhieb – die ruhige Lage und das schöne Wetter ließen nicht viel Heimweh aufkommen. Während die meisten ihrer Kolleginnen schnell einen deutschen Mann heirateten oder zurückkehrten, genoss sie dagegen ihre Selbstständigkeit. Nach zwei Jahren verließ Sofia Heidelberg und zog mit einer Freundin nach Bremen, wo sie auch ihren Ehemann kennenlernte. Doch die Ehe hielt nicht und so war Sofia wieder allein.

Ich bin jetzt Deutsch

In den ersten Jahren schickte Sofia ihrer Mutter immer noch Briefe. Sie hat sich so sehr gewünscht, dass ihre Tochter zurückkommt und sogar ihr damaliger Chef bot ihr die alle Stelle wieder an. Doch sie hat alles abgelehnt, bis Ihre Mutter irgendwann aufgegeben hat. Sie hat Sofia nur einmal besucht – zu Ihrer Hochzeit.